Solarthermie Technik

Wie wird nun Ihr Brauchwasser erwärmt?

Dazu benutzt man im Normalfall ein Zweikreissystem. Im einen fließt die Solarflüssigkeit, im anderen Ihr Brauchwasser (Warmwasser). Zum Speichern der während der Sonnenstunden erzeugten Wärme, ist ein Solarspeicher installiert, der Brauchwasser für ungefähr zwei bis drei Tage fassen sollte.

Übersteigt nun die Temperatur im Solarkollektor die Temperatur im Speicher, veranlasst ein Solar-Regler, dass die wärmere Flüssigkeit zum Speicher gepumpt wird, in den Wär-metauscher, wo sie das Brauchwasser erwärmt. Wenn die Solarwärme nicht ausreicht, setzt eine Nachtheizung ein.

Heizungsunterstützung

Ihre Solar-Anlage kann Ihnen auch Brennstoff für Ihre Heizung einsparen. Dazu benötigen Sie allerdings eine größere Kollektorfläche. Sinnvoll ist die Heizungsunterstützung während der Übergangszeiten im Frühjahr und Herbst, wo Ihnen die Solarwärme oft schon den Großteil der Heizleistung übernimmt. Eine Überdimensionierung der Kollektorfläche zum Abdecken auch kälterer Perioden ist nicht sinnvoll, da der Überschuss im Sommer enorm wäre.

Dies bringt uns zum nächsten Punkt, dem Sinn und Zweck einer Solarthermie-Anlage.

Adressänderung
Die Sunwinity Solartechnik GmbH ist wieder nach Stuttga
Reduzierung der Einspeisevergütung zum 1.1.12
Gestern, am 27.10.2011 hat die Bundesnetzagentur den ne
© 2010-2018 Agb | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzbestimmungen