Solarkollektoren Montage

Bei einer Schrägdachmontage werden die Solarkollektoren in der Regel mit Dachhaken, die unter den Dachziegeln an die Dachoberfläche herausführen, direkt an den Sparren befestigt. Die Statik des Daches muss eine Belastung von ca. 25 kg pro m² erlauben. Bei Flachdächern oder anderen Installationsorten, wird eine stabile Unterkonstruktion benötigt.

Die Zuleitung der Solarflüssigkeit vom Kollektor zum Speicher sollte möglichst direkt erfolgen und die Rohre sollten gut isoliert sein. Eine Zuführung innerhalb des Hauses ist einer Installation an der Aussenwand natürlich vorzuziehen.

Der Solarspeicher erfordert zum einen Platz (er ist vor allem bei Heizungsunterstützung fünf bis sieben mal grösser, als Ihr alter Speicher), zum anderen einen soliden Untergrund wegen des Gewichts. Ausser der Verbindung von den Kolloktoren zum Solarspeicher, müssen Sie einen Kaltwasser-Zulauf und einen Brauchwasser (warm) -Ablauf installieren. Bei Heizungsuntersützung benötigen Sie ausserdem eine Verbindung vom Brenner zum Speicher und eine Verbindung vom Speicher zum Heizungskreislauf. Es ist also meist sinnvoll, den Speicher auch in Heizkesselnähe zu montieren.

Für die Steuerung des solaren Kreislaufs integrieren Sie in das Solarsystem noch einen elektronischen Regler mit Temperaturfühler im Speicher und eine Pumpe für die Solarflüssigkeit.

Adressänderung
Die Sunwinity Solartechnik GmbH ist wieder nach Stuttga
Reduzierung der Einspeisevergütung zum 1.1.12
Gestern, am 27.10.2011 hat die Bundesnetzagentur den ne
© 2010-2018 Agb | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzbestimmungen