Montagemöglichkeiten

Schrägdach:

An den Dachsparren werden Haken befestigt, die unter den Dachziegeln hervorkommen und die Montage von Schienen oberhalb der Dachhaut ermöglichen. Auf diese Schienen werden die Module angebracht. Es gibt auch die Möglichkeit von Dachintegrationen, bei denen die Dachziegel ersetzt werden.

Flachdach:

Auf das Dach setzt man Unterkonstruktionen, auf welche die Module im idealen Winkel montiert werden.

Freifläche:

Ähnlich wie beim Flachdach halten entsprechende Unterkonstruktionen die Module.

Fassade:

Das Untergestell wird direkt an die Fassade montiert. Für Fassaden bieten sich vor allem optisch attraktive Module ohne Rahmen an. Will man die Module jedoch nicht anwinkeln, bringt die vertikale Fassadenanlage ca. 25% weniger Ertrag als eine Anlage mit idealem Winkel. Ein attraktives Aussehen oder Zusatznutzen durch Verschattungen oder Fassa-den-Isolierungen gleichen diesen Nachteil eventuell wieder aus. Eigentlich sind den Vorstellungen kreativer und technisch versierter Gestalter bei Photovoltaik-Anlagen keine Grenzen gesetzt. Wenn Sie bei uns ein Komplettpaket zur Selbstmontage erwerben, bekommen Sie natür-lich eine ausführliche Montageanleitung mitgeliefert.

Das Prinzip der Netzeinspeisung erklären wir auf der nächsten Seite.
Adressänderung
Die Sunwinity Solartechnik GmbH ist wieder nach Stuttga
Reduzierung der Einspeisevergütung zum 1.1.12
Gestern, am 27.10.2011 hat die Bundesnetzagentur den ne
© 2010-2018 Agb | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzbestimmungen